Quedlinburg

Die Stadt Quedlinburg war im Mittelalter eine der bedeutendsten Königs- und Kaiserpfalzen, später Mitglied der Hanse. Sie kann heute das größte Fachwerkensemble Deutschlands vorweisen. Auf dem Schlossberg schrieben adlige Äbtissinnen nicht nur Stiftsund Stadt-, sondern auch Reichsgeschichte. Die Stiftskirche aus der Zeit der Romanik gehört mit ihrem wertvollen Schatz seit 1995 ebenso zum UNESCO-Weltkulturerbe wie auch die historische Altstadt, in der bedeutende Persönlichkeiten wie Klopstock, Erxleben oder Guts- Muths geboren wurden und wirkten. Im Mittelalter trafen hier drei Handelswege aufeinander, die nach Leipzig, Magdeburg und Goslar führten. Um die Jahrtausendwende war Quedlinburg das Zentrum der politischen Ereignisse des deutschen Kaiserreiches, wie aus alten Urkunden (in denen die Stadt als „Metropolis am Harz“ bezeichnet wird) hervorgeht. Nach dem Tode Heinrichs I. entstand auf dem Burgberg ein freiweltliches Damenstift, in dem Töchter des deutschen Hochadels eine umfassende Bildung genossen. Insge mt sind in Quedlinburg heute noch ca. 1200 historische Fachwerkbauten aus 5 Jahrhunderten zu finden, größtenteils Stockwerkbauten.

(Foto: Thomas Wozniak)

Schnellinfos

Fahrtdauer ab Hotel
70 Minuten
Besichtigungsdauer
4 Stunden
Adresse
Quedlinburg
Region
Südharz

Auch gut kombinierbar mit …

Historische Europastadt Stolberg

So romantisch, wie aus dem Bilderbuch, präsentiert sich die alte Handels- und Residenzstadt

30 Minuten Fahrt

Mehr Infos

Wernigerode

Bauliches Glanzstück Wernigerodes ist der historische Markt mit seinem Rathaus aus dem 15. Jahrhundert.

85 Minuten Fahrt

Mehr Infos

Halberstadt

Am Halberstädter Dom kann ein umfangreicher Kirchenschatz als UNESCO-Weltkulturerbe unmittelbar bei seinem ursprünglichen Nutzungsort studiert werden.

85 Minuten Fahrt

Mehr Infos

HGS GmbH Hotel Gastronomie Service · Juri-Gagarin-Straße 30 · 06526 Sangerhausen
Tel. 03464 / 544644 · Fax 03464 / 544933 · E-Mail: info@rosenhotel.net